Saisonales Kursangebot





Lebenspflege Im Einklang mit der Kraft der Natur - Die 5 Wandlungsphasen




Ich biete neu saisonale Kurse für mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer anbieten.

An der Infoveranstaltung zur Chinesischen Heilkunst lade ich zum ersten saisonalen Kurs ein: Frühling, sich öffnen für eine Interaktion mit der Umwelt und sich selbst.



März:

Wandlungsphase Holz / Frühling


27.03.20 / 17:30 -21:00   WIRD VERSCHOBEN!!!

Infoveranstaltung in der Länggasse: Chinesische Heilkunst

mit Astrid Brantschen Schluep - Qi Gong



19:00-20:15 - Frühling, sich öffnen für eine Interaktion mit der Umwelt und sich selbst

Inhalte:

Gesundheit entsteht, wenn wir in Balance sind.

Das Leben nähren im Frühling - Wandlungsphase Holz

Was tun bei saisonaler allergischer Rhinitis (Heuschnupfen)

Infos zu Ernährung, Selbstbehandlung und Lebensgewohnheiten





Weitere Kurse folgen...


Juni:
Wandlungsphase Feuer / Sommer


August:
Wandlungsphase Erde / Erntezeit


September:
Wandlungsphase Metall / Herbst


Dezember:
Wandlungsphase Wasser / Winter




Eine Auswahlt der Themen, aus den folgenden Bereichen, können theoretisch und praktisch erfahren werden:

Atmung, Ernährung, Schlaf, Bewegung, Selbstbehandlung, Sinneswahrnehmung & mentale Prozesse, Konzentration/Visualisation




Anmeldung und weitere Infos: mail@momen.ch


Veranstaltungsort:
Seminarraum Gesundheits- und Coachingpraxis
Hochfeldstrasse 117
3012 Bern




Das Lied von der Langlebigkeit zehn alter Männer:


Einst spazierte ein Wanderer die Küste entlang und begegnete

dort zehn alten Männern. Sie alle waren über 100 Jahre alt,

aber ihre Vitalität (Jing Shen 精 神 ) war außergewöhnlich

erregend. Aufrichtigen Herzens fragte der Wanderer: „Wie

erreicht man ein so langes Leben?“


Der erste Alte zwirbelt seinen Bart und sagt: „Ich rauche und ich

trinke nicht!“

Der zweite Alte lächelt freundlich und antwortet: „Nach dem

Essen gehe ich 100 Schritte!“

Der dritte Alte nickt wiederholt und sagt: „Ich strebe nicht nach

Ruhm und Wohlstand und esse nur vegetarisch!“

Der vierte Alte stützt sich auf seinen Holzstock und sagt: „Ich

gehe lieber zu Fuß anstatt im Wagen zu fahren (zu reiten)!“

Der fünfte Alte krempelt seine Ärmel hoch und sagt: „Ich bin es

gewohnt, körperlich zu arbeiten!“

Der sechste Alte bewegt seine Arme und Beine und sagt: „Ich

übe täglich Tai Ji Quan!“

Der siebte Alte berührt seine mächtige Nase und sagt: „Meine

Fenster sind immer offen, damit das Qi (frische Luft)

hindurchgehen kann!“

Der achte Alte streicht über seine roten Wangen und sagt: „Ich

genieße das Sonnenbaden auf meinem Gesicht!“

Der neunte Alte streicht sich über seinen Schnurrbart und sagt:

„Ich stehe früh auf und gehe früh ins Bett!“

Der zehnte Alte zieht seine Augenbrauen hoch und sagt: „Ich

schwinge gelassen mit der Musik hin und her und halte mich

von Sorgen frei!“


Wie wunderbar sind die Aussagen dieser zehn alten Männer!

Schritt für Schritt erklären sie die Geheimnisse eines langen

Lebens.

Wer diese zehn Regeln befolgt, wird sich sicher eines langen

Lebens erfreuen können!


(Anonymus)



© Copyright 2019, momen - Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin, Rahel Fankhauser

momen - Praxis für TCM
Rahel Fankhauser
Gesundheits- und Coaching Praxis
Hochfeldstrasse 117, 3012 Bern
mail@momen.ch, 077 521 47 41